BigRep heizt mit der Übernahme von HAGE3D den 3D-Druck-Markt an

Reinhard Festag (Geschäftsführer, BigRep), Matthias Katschnig (CTO, HAGE3D), Sven Thate (Geschäftsführer, BigRep) und Thomas Janics (CEO, HAGE3D) auf der Formnext 2023.

In unserem Bestreben, außergewöhnliche Technologien und Lösungen für die Additive Fertigung anzubieten und unsere Fähigkeiten zu erweitern, markiert der heutige Tag einen bedeutenden Meilenstein in der Geschichte von BigRep, da wir die Übernahme von HAGE3D bekannt geben. Diese Partnerschaft ist ein großer Schritt in die Richtung unserer Vision, ein umfassendes Ökosystem für eine Reihe von Niedrig- bis Hochtemperaturanwendungen zu werden, das ein Powerhouse an Innovationen und Möglichkeiten bietet.

Die Zusammenarbeit mit HAGE3D wird neue Möglichkeiten im Bereich des industriellen 3D-Drucks erschließen. Gemeinsam bieten wir ein umfassendes Portfolio an industriellen 3D-Druckern mit einem Bauvolumen von bis zu einem Kubikmeter und der Möglichkeit, eine breite Palette an leistungsstarken, technischen Thermoplasten in Niedrig-, Mittel- und Hochtemperatur-Baukammern einzusetzen.

Neuordnung der AM-Landschaft

HAGE3D, bekannt für seine Hochtemperatur-3D-Drucker und seine offene AM-Plattform, wird BigRep in die Lage versetzen, ein komplettes Spektrum an Nieder- bis Hochtemperaturlösungen anzubieten. Die Übernahme basiert auf umfangreichen technologischen Synergien, datengesteuerten Innovationen, außergewöhnlichen Kundenerfahrungen und einem ehrgeizigen Expansionsplan, der die Position von BigRep in der Branche weiter stärkt und die Marktreichweite erweitert.

Die Collabosphere, eine 3D-gedruckte Demonstration der vereinten Kräfte von BigRep und HAGE3D mit einer breiten Palette von Materialien beider Unternehmen.
Die Collabosphere, eine 3D-gedruckte Demonstration der vereinten Kräfte von BigRep und HAGE3D mit einer breiten Palette von Materialien beider Unternehmen.

Die Akquisition verändert bestehende Möglichkeiten

Beide Unternehmen konzentrieren sich auf die Entwicklung intelligenter FFF-Technologien, die die Produktion komplexer, großformatiger Funktionsteile für Hersteller weltweit zugänglich machen.

Dr.-Ing. Sven Thate, Geschäftsführer der BigRep GmbH, äußerte sich begeistert über den Zusammenschluss und betonte, dass BigRep damit gut positioniert ist, da der AM-Markt, getrieben durch Megatrends wie Digitalisierung und Dezentralisierung der Fertigung, weiterhin dynamisch wächst und BigRep mit HAGE3D gut aufgestellt ist, um diese Chancen zu nutzen.

"Für unsere weltweiten Kunden werden wir durch diese Akquisition zum örtlichen Anbieter offener industrieller AM-Lösungen über alle Temperaturstufen hinweg und eröffnen ihnen grenzenlose Materialoptionen. Gemeinsam, mit derselben Einstellung zu kundenorientierter, datengetriebener Innovation, planen wir, einen europäischen Marktführer zu bilden, der die Grenzen dessen, was mit FFF möglich ist, verschiebt."

BigRep PRO and BigRep SHIELD
BigRep PRO und BigRep SHIELD
HAGE3D MEX ONE
HAGE3D MEX ONE

Thomas Janics, Geschäftsführer von HAGE3D, betonte die globalen Wachstumschancen, die sich durch die Hochtemperatur-FFF-Plattformen von HAGE3D ergeben, die das Materialportfolio und die großformatigen AM-Lösungen von BigRep erweitern. In Ergänzung zu den aktuellen Niedertemperatur- und energieeffizienten Großformat-AM-Plattformen wird dies ein breites Spektrum an neuen Anwendungen und Märkten eröffnen.

Thomas Janics, Geschäftsführer von HAGE3D, erklärt:

“Mit BigRep haben wir einen perfekten Partner gefunden, um die attraktiven globalen Wachstumschancen im industriellen AM-Bereich zu beschleunigen. Während unser Fokus bisher auf den deutschsprachigen Märkten lag, können wir unsere Produkte nun über das BigRep-Vertriebsnetz weltweit anbieten und Graz neben den BigRep-Zentren in Berlin, Boston, Shanghai und Singapur auf die Karte der Technologiezentren setzen. Das ist eine Win-Win-Situation für Forschung und Entwicklung, Produktion und Vertrieb. Daher freuen wir uns gemeinsam auf eine innovative, einzigartige und erfolgreiche Zukunft.”

Collabosphere and team at formnext 2023

Innovationen mit vereinten Kräften

Mit mehr als 1.000 großformatigen 3D-Druckern, die bereits in zahlreichen Industriebranchen im Einsatz sind, hat sich BigRep mit seiner Expertise im Bereich der Fused Filament Fabrication (FFF) in großem Maßstab einen Namen gemacht. Die in Deutschland entwickelten 3D-Drucker ermöglichen es Ingenieuren, Designern und Herstellern - von Start-ups bis hin zu Fortune-100-Unternehmen - den Übergang vom Prototyping zur Produktion zu beschleunigen und so sicherzustellen, dass ihre Produkte zeitnah auf den Markt kommen.

Auf der anderen Seite ist HAGE3D ein fortschrittliches Maschinenbauunternehmen mit 40 Jahren Erfahrung im Sondermaschinenbau. Ihre hochmodernen großformatigen Mittel- und Hochtemperatur-3D-Drucksysteme sind bekannt für ihre Präzision und Zuverlässigkeit. Die in Österreich vollständig aus Komponenten in Industriequalität gefertigten Maschinen arbeiten in einer Vielzahl von Branchen und Anwendungen zuverlässig.

Durch die Verbindung mit HAGE3D ist BigRep in der Lage, Innovationen voranzutreiben und Fertigungsverfahren neu zu definieren. Diese Integration wird durch ein vollständig integriertes, offenes AM-Geschäftsmodell untermauert, das den Anwendern eine umfassende Lösung bereitstellt.

Durch die Zusammenarbeit von BigRep und HAGE3D werden wir die Grenzen dessen, was mit der FFF-Technologie möglich ist, weiter verschieben und eine Welt der Möglichkeiten in der großformatigen, offenen additiven Fertigung erschließen.

Weitere Informationen finden Sie unter https://bigrep.com/press-media/

About the author:

Natasha Mathew <a style="color: #0077b5" href="https://www.linkedin.com/in/natasha-mathew/" target="_blank" rel="noopener"><i class="fab fa-linkedin"></i></a>

Natasha Mathew

Copywriter

Natasha Mathew enjoys trying new things and one of them she’s currently obsessed with is 3D printing. Her passion for explaining complex concepts in simple terms and her knack for storytelling led her to be a writer. In her 7 years of experience, she has covered just about any topic under the sun. When she’s not carefully weighing her words, she’s reading, crafting, spinning, and adventuring. And when asked about herself, she writes in the third person.

Koehler‐Gruppe fördert Innovationen und stellt MakerSpace großformatigen 3D‐ Drucker von BigRep zur Verfügung

Makerspace BigRep

Die Koehler‐Gruppe fördert bereits seit einigen Jahren Start‐Ups. Erst kürzlich wurde eine strategische Zusammenarbeit mit UnternehmerTUM bekanntgegeben, dem 2002 von Susanne Klatten gegründeten führenden Zentrum für Gründung und Innovation in Europa. Im Rahmen der Start‐ Up Kollaboration überlässt Koehler Invest jetzt dem MakerSpace von UnternehmerTUM der für ein Jahr einen BigRep PRO 3D‐Drucker. BigRep ist eines der weltweit führenden Unternehmen im großformatigen 3D‐Druck zur Beschleunigung von Innovationsprozessen und zur Flexibilisierung und Digitalisierung von Fertigungsprozessen.

Inspiration für die nächste Generation von Erfindern und Start‐Ups

Der MakerSpace von UnternehmerTUM ist eine Hightech‐Werkstatt mit Standorten in Garching und München und fördert Studenten und Profis, Start‐Ups und auch Selbständige durch innovative Fertigungstechnologien. Der BigRep PRO 3D‐Drucker wird im Münchner Urban Colab stehen und folgt damit auf den BigRep ONE, der sich auf dem Campus von UnternehmerTUM in Garching befindet.

Kai Furler, Vorstandsvorsitzender der Koehler‐Gruppe, betont:

„Mit der neuen strategischen Partnerschaft mit Unternehmer‐TUM wollen wir zukunftsweisende Innovationen unterstützen und fördern, insbesondere für unsere Kerngeschäftsfelder Papier und Erneuerbare Energie. Der 3D‐Drucker im Großformat von BigRep wird Start‐ Ups sinnvoll bei neuen Produktinnovationen unterstützen.“

Produktion von Prototypen und Kleinserien ermöglicht

Die Koehler‐Gruppe hat den BigRep PRO erworben und stellt ihn dem Makerspace für den Zeitraum von einem Jahr kostenfrei zur Verfügung. Das für industrielle Anwendungen entwickelte System ermöglicht die Herstellung von Prototypen ebenso wie die Fertigung von größeren Losen von Bauteilen und gibt Erfindern und Entwicklern damit die Möglichkeit, Technologien schneller zu entwickeln und in den Markt zu bringen. Zu den bisherigen Ausgründungen des MakerSpace zählen beispielsweise Curfboard mit ihren Surf‐Skateboards, Vertical Farming von Agrilution und unbemannte Luftfahrzeuge von HORYZN. Mit dem BigRep PRO haben Start‐Ups die Möglichkeit, neue Wege zu beschreiten und Antworten auf die dringlichsten Fragen der Gegenwart zu finden.

Dr. Sven Thate, Geschäftsführer von BigRep dazu:

„Produkt‐ und Entwicklungszyklen werden immer kürzer. Gleichzeitig werden Produkte zunehmend agil durch schnelle Iterationen kontinuierlich verbessert und zur Marktreife gebracht. Unsere großformatigen Lösungen für die additive Fertigung bieten die Flexibilität sowohl Prototypen, Formen z. B. für die Fertigung von kohlefaserverstärkten Bauteilen, aber auch Fertigungshilfsmittel und Kleinserien für die Markteinführung zu drucken.“

Makerspace

Der BigRep PRO bietet eine Vielzahl von automatisierten Funktionen zur einfachen, schnellen und qualitativ hochwertigen Herstellung von großen Kunststoffbauteilen, sowohl mit biobasierten‐ als auch faserverstärkten Werkstoffen. Start‐Ups sowie Erfinderinnen und Erfinder erhalten im MakerSpace eine professionelle Infrastruktur, um in kürzester Zeit eigene Ideen in Prototypen umzusetzen.

Florian Küster, Geschäftsführer der MakerSpace GmbH von UnternehmerTUM sagt:

„Die Ausstattung spart den Teams Zeit und Kosten in der Entwicklung, was das Risiko bei jungen Gründungen verringert. Koehler unterstützt unser Innovations‐Ökosystem erfolgreich und mit dem BigRep PRO freuen wir uns besonders über die neueste Ergänzung für großformatigen 3D Druck in unserem Maschinenpark.“

Am 16. Dezember wurde der 3D‐Drucker in Anwesenheit von Vertretern aller Beteiligten offiziell für ein Jahr an den MakerSpace übergeben. Erfahren Sie hier mehr über den BigRep PRO.

Mehr zur Koehler-Gruppe

Die Koehler‐Gruppe wurde 1807 gegründet und ist von Beginn an bis heute familiengeführt. Das Kerngeschäft der Gruppe liegt in der Entwicklung und Produktion von hochwertigen Spezialpapieren. Dazu zählen unter anderem Thermopapiere, Spielkartenkarton, Getränkeuntersetzer, Feinpapiere, Selbstdurchschreibepapiere, Recyclingpapiere, Dekorpapiere, Holzschliffpappe, Sublimationspapiere und seit 2019 auch innovative Spezialpapiere für die Verpackungsindustrie. In Deutschland verfügt die Koehler‐Gruppe mit ihren rund 2.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern über fünf Produktionsstandorte, drei weitere befinden sich in den USA. Die Gruppe ist international tätig, der Exportanteil lag 2021 bei 70 %, bei einem Jahresumsatz von rund 1 Milliarde Euro.

Als energieintensives Unternehmen investiert Koehler mit seinem Geschäftsbereich Koehler Renewable Energy in erneuerbare Energieprojekte wie Windenergie, Wasserkraft, Photovoltaik und Biomasse. Die Koehler‐Gruppe hat sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2030 mehr Energie aus erneuerbaren Quellen zu produzieren, als für die Papierproduktion benötigt wird.

Mit dem Geschäftsbereich Koehler Innovative Solutions widmet sich Koehler darüber hinaus der Entwicklung von neuen Geschäftsfeldern, die außerhalb der Spezialpapierproduktion und Energieerzeugung liegen.

Mehr Informationen unter: https://www.koehler.com

Über BigRep

Als eines der weltweit führenden Unternehmen für großformatige FFF‐3D‐Drucker arbeitet BigRep für seine Kunden an Lösungen, um sowohl die Produktivität zu steigern als auch Innovationen zu beschleunigen. BigReps 3D‐Drucker „Made in Germany“ ermöglichen es Ingenieuren, Entwicklern und Fertigungsplanern, in Start‐Ups bis hin zu Großunternehmen, die Geschwindigkeit der Innovationskette vom Prototypenbau bis hin zur Produktionsübertragung zu erhöhen und so neue Produkte schneller auf den Markt zu bringen. Durch Kooperationen mit Partnern wie BASF und Bosch Rexroth entwickelt BigRep Systemlösungen, die industrielle 3D‐Drucker, intelligente Software, qualifizierte Materialien und Services und Trainings umfassen. BigRep wurde 2014 gegründet und unterhält neben dem Hauptsitz in Berlin Standorte in Boston und Singapur.

Über MakerSpace

MakerSpace ist eine öffentlich zugängliche Hightech‐Werkstatt, die ambitionierten Start‐ups, Do‐It‐Yourself Aktiven und kreativen Menschen Zugang zu Maschinen, Werkzeugen und Software sowie einer kreativen Community ermöglicht. Die Werkstatt wurde 2015 als Tochtergesellschaft von UnternehmerTUM, Europas größtem Zentrum für Innovation und Gründung, eröffnet und bietet einen Ort, an dem Ideen und Innovationen in Form von Prototypen und Kleinserien realisiert werden können. Zur Verfügung stehen unterschiedliche Werkbereiche wie Maschinen‐, Metall‐ und Holzwerkstatt sowie Textil‐ und Elektroverarbeitung. Mit 3D‐Druckern, Laserschneidern und Wasserstrahlschneidemaschinen können neue Formen hergestellt und sämtliche Materialien bearbeitet werden. Zur Unterstützung und Vernetzung bietet MakerSpace Trainings‐ und Beratungsdienstleistungen sowie Veranstaltungen für Mitglieder an.

MakerSpace befindet sich an zwei Standorten: mit 1.500 m² am Forschungscampus Garching und seit 2021 mit 1.200 m² im Gründungszentrum Munich Urban Colab, zentral im Kreativquartier in München.

https://maker‐space.de/presse/

BigRep stellt BigRep FLOW vor, eine End-to-End-Lösung für Produktionshilfen

BigRep FLOW ist eine neue, anpassbare SaaS-Lösung, die die Entwicklung von 3D-gedruckten Vorrichtungen, Montage- und Fertigungshilfen so einfach macht wie nie zuvor, Konstruktionskenntnisse oder Erfahrung im 3D-Druck sind nicht erforderlich.

WORKFLOW-AUTOMATISIERUNG FÜR WERKZEUGE, DIE FUNKTIONIEREN

Berlin, Deutschland, 5. Mai 2022: BigRep, weltweit führender Anbieter großformatiger 3D-Drucklösungen, bringt seinen neuen Workflow zur Automatisierung der Produktentwicklung an den Start: BigRep FLOW.

BigRep FLOW ist ein neuartiges Software-as-a-Service-Produkt (SaaS), das es jedem Nutzer ermöglicht, mit nur wenigen Klicks individuell angepasste und 3D-druckbare Werkzeuge im industriellen Umfeld zu erzeugen, und das ohne Erfahrung in 3D-Druck oder 3D-Konstruktion. Mit einer maßgeschneiderten App automatisiert BigRep FLOW den gesamten Produktentwicklungsprozess zur Herstellung gebrauchsfertiger Werkzeuge und geht damit weit über die reine Design Automation hinaus.

VON IHREN ANFORDERUNGEN ZU EINER MASSGESCHNEIDERTEN LÖSUNG

Da die Bedürfnisse jedes Kunden einzigartig sind, besteht der erste Schritt darin, dass das BigRep Engineering-Team die Anwendung des Kunden besser kennenlernt. Zusammen mit dem Kunden, und basierend auf vom Nutzer festgelegten Benchmarks und Vorgaben, ermittelt BigRep die Umsetzbarkeit und startet damit die Entwicklungsphase. Feedback und Entwicklungsiterationen münden in einer BigRep FLOW-App, mit der sich 3D-gedruckte Werkzeuge erzeugen lassen, die immer zuverlässig ihre Aufgabe erfüllen. BigRep FLOW optimiert alle Designkonfigurationen im Hinblick auf 3D-Druckgeschwindigkeit, Druckerfolg und Materialkosten. Damit bekommen Kunde genau die Teile, die Sie benötigen: Schneller, kostengünstiger und einfacher als je zuvor.

Zusätzlich zur individuellen App umfasst BigRep FLOW eine Sammlung von Muster-Apps, mit deren Hilfe sich eine Reihe von Produktionshilfen und Werkzeugen erzeugen lässt. Die derzeit verfügbaren Apps umfassen Transport- und Organisationslösungen wie beispielsweise maßgeschneiderte Ablagen, Kisten, Schubladeneinsätze und Shadowboards. Apps für Werkzeuge und Fertigungsmittel wie Formspannbacken, Montagehilfen und Werkstückführungen ermöglichen jedem Nutzer, sofort auch komplexe Bauteile herzustellen.

KEIN TRAINING ERFORDERLICH, UM MASSGESCHNEIDERTE WERKZEUGE ZU ERZEUGEN

BigRep FLOW ist über viele Plattformen hinweg einsetzbar, einschließlich Mobilgeräte. Die maßgeschneiderten BigRep FLOW-Apps benötigen so gut wie kein Training, da die Bedienung einfach und zielgerichtet ausgelegt ist. Benutzer loggen sich in ihrem BigRep FLOW-Account ein und bekommen damit Zugriff auf eine App-Bibliothek, die sowohl ihre eigenen, für sie erstellten Apps enthält wie kostenlose Muster-Apps. Zuerst öffnet der Benutzer die passende App (beispielsweise einen Konfigurator für Montagehilfen), und lädt danach eine 3D-Datei eines bestehenden Bauteils hoch. BigRep FLOW erstellt daraus dann die maßgeschneiderte Montagehilfe. Der Benutzer kann in wenigen Sekunden die geforderten Parameter festlegen. Mit nur einem Klick innerhalb der App können Benutzer ihre Druckteile bestellen, oder mit der Herstellung auf einem ihrer BigRep 3D-Drucker beginnen.

DIE ZUKUNFT DER AUTOMATISIERTEN DIGITALEN FERTIGUNG

BigRep FLOW kann bestehende Arbeitsabläufe ersetzen und Ihnen dabei Zeit und Geld sparen. Benutzer, die gerade erst in den 3D-Druck einsteigen, können benötigte Bauteile sofort kreieren und dabei den gesamten Lernprozess für die Erstellung dreidimensionaler Objekte von der Produktentwicklung bis hin zum 3D-Druck von funktionalen Bauteilen komplett überspringen. Die Vorteile von BigRep FLOW im Vergleich zu klassischen 3D-Arbeitsabläufen liegen auf der Hand. Die Entwicklung druckbarer Teile dauert so nur noch Minuten statt Tagen und ermöglicht auf diese Weise sofortige Ergebnisse und schnelle Iterationen. Das cloud-basierte, intuitiv zu bedienende Interface erlaubt eine einfache Konfiguration individuell gestalteter Teile, und Änderungen an der Konstruktion werden in Echtzeit berechnet und sofort dargestellt. BigRep FLOW-Apps erzeugen 3D-druckbare Teile, die Benchmarks und Vorgaben erfüllen und sofort produktiv eingesetzt werden können. Am wichtigsten ist jedoch, dass BigRep FLOW es Ihnen ermöglicht, das Potential von Additiver Fertigung ohne Erfahrung im 3D-Druck oder der CAD-Konstruktion dennoch voll auszuschöpfen.

„Wir freuen uns über den Launch von BigRep FLOW, unserer Advanced Workflow Automation Software, die eine einfache, schnelle und kostengünstige Konfiguration und Herstellung von Werkzeugen für jede Produktionsstätte erlaubt,“ so Sven Thate, BigReps Managing Director. „Mit FLOW unterstützen wir unsere Kunden aus der Fertigungsbranche bei der spezifischen Anpassung ihrer Prozesse, damit sie der Konkurrenz immer einen Schritt voraus sind. Dabei ist es unsere Vision, dem Benutzer Komplettlösungen anzubieten. FLOW kann in Verbindung mit einem qualifizierten Druckdienstleister eingesetzt werden, um eine Idee oder einen Bedarf schnell in eine gedruckte Lösung umzusetzen. Wenn es noch schneller gehen soll, dann verwandelt FLOW unsere großformatigen 3D-Drucker in vernetzte Workstations für Produktionshilfsmittel und vieles mehr.“

Erleben Sie BigRep FLOW online auf https://bigrep.com/de/bigrep-flow/ und probieren sie ein Musterbauteil direkt auf der Website aus.

Über BigRep

Als eines der weltweit führenden Unternehmen für großformatige FFF-3D-Drucker arbeitet Bigrep für seine Kunden an Lösungen, um sowohl die Produktivität zu steigern als auch Innovationen zu beschleunigen. BigReps 3D-Drucker „Made in Germany“ ermöglichen es Ingenieuren, Entwicklern und Fertigungsplanern, in Start-Ups bis hin zu Großunternehmen, die Geschwindigkeit der Innovationskette vom Prototypenbau bis hin zur Produktionsübertragung zu erhöhen und so neue Produkte schneller auf den Markt zu bringen. Durch Kooperationen mit Partnern wie BASF und Bosch Rexroth entwickelt BigRep Systemlösungen, die industrielle 3D-Drucker, intelligente Software, qualifizierte Materialien und Services und Trainings umfassen. BigRep wurde 2014 gegründet und unterhält neben dem Hauptsitz in Berlin Standorte in Boston, Singapur und Shanghai.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Maik Dobberack
DACH Marketing Manager, BigRep
E: [email protected]
P: +49 30 20 84 82 60

PRESSEMITTEILUNG: “Regierender Bürgermeister Michael Müller besucht Berliner Tech-Start-up BigRep”

PRESSEMELDUNG: "Regierender Bürgermeister Michael Müller besucht Berliner Tech-Start-up BigRep"

Berlin, 29. April. 2016. Der Regierende Bürgermeister Michael Müller hat heute im Rahmen der „Smart City Berlin“-Tour das Berliner Tech-Start-up BigRep besucht. In der Kampagne, die unter dem Motto „Vom Startup bis zum Weltmarktführer“ steht, machte sich Michael Müller ein Bild vom Hersteller und Entwickler des weltweit größten, seriellen 3-D-Druckers, der mit seinen großformatigen 3-D-Drucklösungen den Innovations- und Wirtschaftsstandort Berlin maßgeblich mitprägt.

Bildmaterial können Sie sich mit folgendem Link herunterladen: https://we.tl/xWMJif9X89

Über BigRep:
BigRep ist ein Technologie-Start-up mit Sitz in Berlin, das den weltweit größten, serienmäßig verfügbaren 3-D-Drucker entwickelt und herstellt. Das 2014 gegründete Unternehmen ist in nur 18 Monaten Markt- und Technologieführer im Bereich des großformatigen, seriellen 3-D-Drucks geworden und hat sich zum Ziel gesetzt, Design, Prototyping sowie industrielle Produktion von Grund auf zu verändern. Mit einem Volumen von mehr als 1 m³ ist der BigRep ONE der größte zur Zeit auf dem Weltmarkt erhältliche FFF-Drucker (Fused Filament Fabrication) und schließt somit die Lücke zwischen 3-D-Druckern im Modell- und Industrieformat. Mit der neuen 3. Generation des BigRep ONE lassen sich dank des innovativen Extruder-Systems sowie der überarbeiteten Halterungen, die nunmehr bis zu 10 Kilogramm schwere Spulen lasten können, großformatige Objekte bis zu 4x schneller drucken. Das ständig wachsende und vornehmlich aus Ingenieuren und Maschinenbauern bestehende BigRep-Team von bereits über 50 Mitarbeitern aus zwölf Nationen trägt somit nicht nur einen entscheidenden Teil zur Herausbildung des „Maschinenbauers der Zukunft“ bei, sondern arbeitet auch voller Leidenschaft an der nächsten industriellen Revolution. Einen Eindruck vom 3-D-Druck mit dem BigRep ONE im Zeitraffer gibt es unter: http://bit.ly/1S1UENV.

Für weitere Informationen sowie Bild- und Videomaterial wenden Sie sich bitte an:
Jasmin Ribouni
Head of Communications BigRep GmbH
T +49 (0)30-20 84 826-22
[email protected]

Matthias Grünewald
Pressebüro BigRep c/o public link GmbH
T +49 (0)30-44 31 88-13
[email protected]

Weitere Informationen:
Web www.bigrep.com
Facebook www.facebook.com/bigrep3dprinter
Twitter www.twitter.com/BigRep

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner